Medien-Kampagne wird zum Eigentor

Liebe Leser,

es bestätigt sich in dieser Woche, was schon zuvor absehbar war: Die Anti-AfD-Kampagne der Mainstream-Medien und der Bundesregierung wird zu einem klassischen Eigentor. In Sachsen erreicht unsere Partei bärenstarke 35 Prozent; im Bund weist das Allensbach-Institut ebenfalls einen anhaltenden Aufwärtstrend aus. Und am Sonntag droht den „Gegen-rechts“-Hexenjägern das nächste Fiasko, wenn im thüringischen Saale-Orla-Kreis mit dem Tischlermeister Uwe Thrum womöglich der zweite AfD-Landrat Deutschlands gewählt wird. Die Chancen dazu stehen bestens!

Doch die völlig veränderte politische Stimmung scheinen die etablierten Parteien in ihrem verbunkerten Denken gar nicht zur Kenntnis zu nehmen. Während die EU immer zentralistischer und undemokratischer wird und sich unsere Wirtschaft auf Talfahrt befindet, bläht die Scholz-Regierung ihren Mitarbeiter-Stab noch weiter auf. Die Bürger haben es in der Hand, die Antwort im Wahllokal zu geben: Am Sonntag im Saale-Orla-Kreis, am 9. Juni bei der Europawahl und im September bei den Landtagswahlen in Thüringen, Brandenburg und Sachsen!

Sie haben Beiträge, Kommentare, Anregungen, Lob oder Kritik? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung an redaktion@afd.de.

PS: Leiten Sie unseren Infobrief gerne an Freunde und Bekannte weiter. Wir freuen uns über jeden neuen Abonnenten! Es grüßt Sie herzlich Ihre AfD-Bundesgeschäftsstelle